Modellwerkstatt


 Werte  Modelleisenbahn- und Modellautofreunde,

ich bin der Meinung, zu einer Modelleisenbahnanlage mit ihren Eisenbahnmodellen (entsprechend der darzustellenden Epoche) gehört auch ein passender (bewegter) Straßenverkehr. Dieser sollte eben so beweglich und mit ähnlichen Funktionen wie die Modelleisenbahn ausgestattet sein.

Zur Signalisierung des Strassen- und Tramverkehrs fertige ich diverse Ampelmodelle, welche auch den entsprechenden individuellen Bedürfnissen angepasst, gefertigt werden.

alle Ampeln 2

Dazu wäre ein schon erhältliches Car- System, verbessert mit den Produkten von DC-Car, von Claus Ilchmann eine gute und interessante Option. (mehr …)

Modellwerkstatt

Leider kamm ich den Nachfragen und Bestellungen für die Bausatzplatine nicht nach !  Ich bitte um Entschuldigung !

Nun ist sie wieder lieferbar.

In der MIBA 04/2013 sind ein paar Anwendungsbilder von Herrn Rainer Schreck zu sehen

ftp://gw.winslow.bg/SPISANIA/MIBA/MIBA/2013/MIBA%202013-04.pdf

___________________________________

Zur Ausstattung der Modellwerkstatt im Maßstab 1:87  habe ich eine Bausatzplatine aus Neusilber entwickelt und hergestellt. Nach der „Testung“ und Montage sowie Farbgebung durch Modellbaufreunde, möchte ich diesen Bausatz mal kurz vorstellen.

Die Platine beinhaltet drei Werkbänke in verschiedenen Ausführungen, d. h. eine offene Werkbank mit den entsprechenden Verstrebungen, die zweite Ausführung hat zwei separate Seitenschränkchen, welche andersfarbig lackiert werden können und eingeklebt werden. Damit kann ein kleines „Farbspiel“ bei der Nachgestaltung, der sonst doch recht einfarbigen Vorbildnachbildung der Modellwerkstatt eingefügt werden. Die dritte Ausführung, ist eine geschlossene mit neun Schubfächern versehende Werkbank mit den gleichen Modellabmaßen.

(mehr …)

komplexe Tramampel
Diese Ampeln werden von mir nach entsprechenden Vorbild, im Maßstab 1:87, gefertigt.
Diese Tram-Ampel ist als Modell im Maßstab 1:87  gefertigt und in der Grundversion (siehe ganz unten) in meinem Shop erhältlich. Weitere spezifische Ausführungen sind auf Anfrage möglich !! (mehr …)

Hallo Modelleisenbahn- und Modellbaufreunde !

Für die originalgetreue Beleuchtung mit einer „alt her gebrachten Glühlampe“, werden die Lampenmodelle  „Deckenlampe“ und die „Arbeitsplatzlampe“ auch mit [Super golden withe] SMD-Leds gefertigt. Damit sind sie noch vielseitiger und effektvoller in den verschiedenen Bereichen (Werkstatt, Außenbeleuchtung, Lokschuppen, Baustellen usw.) einsetzbar.

Diese Lampenmodelle sind im Shop:

unter

Art.-Nr 05220021 (Arbeitsplatzlampe)H0 - Arbeitsplatzlampe

 

 und Art.-Nr. 05220031 (Deckenlampe ) H0 - Deckenlampe (rund) erhältlich.

Ich hoffe mit dieser Erweiterung meines Shopangebotes, den angetragenden Wünschen nachgekommen zu sein. 

Vielen Dank

für die Anregung aus Kundenkreisen

und wünsche viel Freude bei der Anwendung !!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wasserturm Wustermark

Die Wasserversorgung und die technischen Voraussetzungen im Bahnbetriebswerk und im Modell nach gestaltet.

Die Dampflokomotiven und auch die später in einem Bw untergestellten und beheimateten Diesellokomotiven, kommen ohne eine qualitativ hohe Wasserversorgung, d.h. zum Einen eine quantitative und zum Anderen qualitative Versorgung, nicht zu einem betriebssicheren und schonenden Einsatz. (mehr …)

Diese Wasserkräne befanden sich nicht nur in den Bahnbetriebswerken bzw. Lokabstellbahnhöfen. Auf den Personen- und Güterbahnhöfen waren sie auch notwendiger Weise vorhanden. Vorallem waren die Wasserkräne in den Bahnhöfen an den durchgehenden Hauptgleisen installiert worden, um die Dampflokomotiven während des normalen Haltes im Personenbahnhof zum Fahrgastwechsel mit Wasser versorgen zu können. (mehr …)

BesandungsanlageDie Besandungsanlage gehört zum Bahnbetriebswerk wie die Bekohlungsanlage oder andere bauliche und technische Anlagen. Der sichere Betrieb bei der Eisenbahn setzt eine ausreichende Haftreibung zwischen den Schienen und den Rädern der Lokomotive voraus. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit ein Hilfsmittel (Sand) zwischen Schiene und Rad zu bringen um die Reibung zu erhöhen (gerade bei Nässe oder verschmierten Gleisen) und ein „Durchdrehen“ bzw. Schleudern der Antriebsräder zu vermindern. Der Sand muß ein sehr scharfkantiges Gefüge haben (ähnlich Seesand) und trocken sein. Außerdem durfte er keine Ton-, Lehm- oder Steinrückstände enthalten. (mehr …)

Nächste Seite »